Gedanken zum Thema

Motto 2021 – I’m crushing it!

Content liefern und Blogartikel schreiben

I’m crushing it –  steht für mich für: Petra ist sichtbar, spürbar und authentisch, und sie zeigt Leidenschaft und ihr Expertenwissen- und können. Das Buch mit dem Titel: crushing it! vom Autor Gary Vaynerchuk hat mich so inspiriert, dass es darum mein Motto für das Jahr 2021 geworden ist. 

Und weil: I am crushing it – ich zerdrücke es heisst, ist mein Motto auch mein Mutmacher, meine imaginären Feinde zu zerdrücken.

Was das Motto I’m crushing it, für mich bedeutet?

Für mich bedeutet das zum Einen, dass ich Dinge erledige, die mir Angst machen und sich unglaublich schwer und schwierig anfühlen. Zum Beispiel: das Anpacken des Projektes Newsletter. Für viele nicht so eine grosse Sache das aufzugleisen, für mich schon. 😊 Ein Danke hier zu Judith Peters für ihre Hilfe. Jetzt heisst es nur noch: umsetzten!

Zum Andern, sichtbar zu werden. Es braucht meinen ganzen Mut und einen kühlen Kopf sichtbar zu sein. Mutig bin ich zwar, aber kein Digitalnativ (junger Mensch der mit sozialen Medien aufgewachsen ist – der die sozialen Medien aus dem Bauch heraus bedient).  Somit fällt mir das Bedienen dieser Medien noch nicht so leicht wie wohl vielen anderen. Doch wie sage ich immer: Young at Heart – jung im Herz. Jung fühle ich mich definitiv und ich spüre, dass es die heutige Art der Kommunikation ist. Und wer mich kennt weiss, ich habe eine Meinung und tue sie auch gerne kund. 😁 Deshalb muss ich mir selber raten, Petra behalte einen kühlen Kopf!

Balanceakt Meinungsäusserung –  Öffentlich oder Privat 

Die Kunst wird jetzt für mich sein, eine Balance zu finden zwischen, was ist Öffentlich und was ist Privat. Schliesslich lässt man Menschen auf Facebook, LinkedIn oder Instagram teilhaben an einem Teil seines Lebens.

Gerade jetzt, finde ich es schwierig abzuwägen, zu was ich Stellung nehmen soll. In dieser speziellen Zeit mit dem kleinen C und auch dem Thema Impfen herrscht grosse Unsicherheit. Viele Menschen haben grosse Angst und handeln dadurch meiner Meinung nach irrational. Andere Menschen, so finde ich, gehen fast etwas zu légèr mit diesen Themen um. Die Stimmung wird dabei schnell heiss und man wird schnell abgestempelt. Schwupp di wupp und zack –>  landet man in einer Schublade. Weise ist wohl, gerade diese Themen nur im Privaten zu diskutieren wo ein Offenbleiben der Schubladen gewährt ist. Oder einfach dort, wo man auch wieder eine Gelegenheit bekommt in eine andere umplatziert zu werden. 

Authentisches Auftreten – wie geht das? 

Von allen Ecken hört man: du musst authentisch sein. Was bedeutet das überhaupt? Ich hab Google gefragt und bin dabei auf guten lehrreichen Bericht von Nicole Alps gestossen. Das ziehe ich daraus: Selbstliebe üben, Selbstwahrnehmung reflektieren, Achtsam sein und die eigene Ethik, seine Wünsche und Bedürfnisse leben, möglichst ohne andere unnötig zu provozieren. Also dann: let’s do it! 

Expertenwissen zeigen und mein Imposter-Syndrom überwinden 

Ich bin einfach nur froh, dass ich im 2020 einige für mich extrem wertvolle Onlinekurse und Challenges besuchen durfte. Dabei war auch die Sympatexter Academy die von Judith Peters geleitet wurde. Sie ist für mich ein wirkliches Vorbild geworden. Was sie alles auf die Beine stellt und zum Laufen bringt – da geht echt die Post ab. Dabei glaub ich ihr sofort, wenn sie sagt, sie seih eher die Introvertierte. Bewundernswert, dass sie sich so toll und inspirierend vor der Kamera zeigt und uns ihr Expertenwissen weitervermittelt. Judith hat das Imposter-Syndrom für sich gebrochen, auch hier ist sie für mich ein Vorbild, nebst ihrer grossartigen Schreibe und ihrer Wortgewandtheit.

In diesem Jahr arbeite ich in der neuen Content-Society weiter mit Judith zusammen. Hier lernen wir, Blogartikel zu schreiben und so mit tollen und schönen Beiträgen, unser Expertenwissen der grossen weiten Welt zeigen. Dazu bekommen wir ganz viele Inputs, wie wir mit diesen Artikeln auch unsere digitale Präsenz ausbauen können, damit wir sichtbarer werden.

Deshalb heisst es für mich auch im 2021 – let’s blog! – yes I’am crushing this, too!

Content liefern und Blogartikel schreiben
Content liefern: Blogartikel schreiben!

In diesem Sinne: bis bald 

deine Petra ☀️

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.