Persönliches

Fun Facts

Petra sitz auf Mauer und präsentiert sich

Ein paar Dinge die du vielleicht noch nicht über mich gewusst hast

Petra sitz auf Mauer und präsentiert sich
voilà -that’s me
  1. Ich bin die Jüngste von 8 Kindern und immer noch die Kleinste.
  2. Wenn ich sage, ich bin keine 1.6 Meter glaubt mir das oft keiner.
  3. Reisen und unterwegs zu sein, liebe ich. Schon als Kind kannte ich kein Heimweh. Zum Beispiel als ich ca. 6jährig bei meiner Patentante in den Ferien war. Ich wollte gar nicht mehr nach Hause.
  4. Ich hab schon als Kind mit Blumen gesprochen, sagt meine Schwester Margarita.
  5. In der wilden Natur, wie auch im Wald, kann ich auch heute noch am besten auftanken.
  6. Wenn mir etwas viel Spass und Freude macht, kriege ich kaum genug und hab die Power immer weiter zu machen, wie ein „Duracell-Häschen“.
  7. Nähen, stricken, kochen und andere kreative Handarbeiten habe ich schon als Kind geliebt – und damals regelmässig am Mittwoch Nachmittag einen Kuchen gebacken.
  8. Musik nehme ich manchmal 3dimensional war.
  9. Angst habe ich ganz selten. Jedenfalls nicht vor Spinnen oder anderem Kreuchfleuch.
  10. Ich mag Höhlen! Tief drin in Mutter Erde fühle ich mich geborgen. Zurück im Tageslicht dann wunderbar geerdet. Das Hobby Höhlenforschung betreibe ich seit 2016 und inzwischen bin ich sogar Teil einer Höhlenrettungskolone.
  11. Als Kind hatte ich den Berufswunsch Autorin zu werden. Heute schreibe ich Blogartikel.
  12. Mit 14 Jahren und dem Führerausweis für landwirtschaftlicher Motorfahrzeuge habe ich quasi meine Unabhängigkeit erklärt (ok, das war gefühlt in meiner eigenen persönlichen Welt so).
  13. Freiheit war schon damals mein Hauptmotivator: endlich mit dem Töffli mobil zu sein (mein Moped war natürlich ein Puch-Maxi) und in die „grosse weite Welt“ (von der Innerschweiz ins Zürioberland) fahren zu können – das hat für mich Freiheit bedeutet!
  14. Mit knapp 15 hat mich das Musical Hair voll inspiriert, ab da fühlte ich den Hippie-Vibe in mir.
  15. Und als junge Erwachsene habe ich in der Gothic- und New Wave Scene eine Heimat gefunden (und im Herzen bin ich auch heute noch ein „Goth“).
  16. Ich glaube es gibt keine Haarfarbe die ich damals nicht ausprobiert habe. Dafür heute, oder besser gesagt seit ungefähr 15 Jahren, „all natural“.
  17. Friedhöfe und insbesondere alte Friedhöfe besuche ich auch heute noch gerne. Ich mag die Stille.
  18. Ich habe keine Angst vor dem Sterben und dem Tod. Im Gegenteil, ich finde diesen Teil vom Lebensprozess interessant.
  19. Gelernt habe ich als erstes das Lederhandwerk Sattlerin – und mit goldener Auszeichnung (und Fähigkeitszeugnis) abgeschlossen!
  20. Mit 17 Jahren habe ich zum ersten Mal das Meer gesehen und angefasst. Auf meiner ersten Reise nach Italien. Das war mit einer Übernachtung in Jesolo und einem Tag in Venedig mit Gleichalterigen (nein, der Gondoliere wollte nicht für uns singen!) .
  21. Mit 22 Jahren bin ich das erste Mal im Meer geschwommen. Das war bei Atlantic City an der Ostküste der USA. Wusstest du, dass der Atlantik dort meistens wärmer ist als der Pazifik in Los Angeles? Das ist eine Erfahrung von meiner ersten grossen Reise in die USA 1996.
  22. Das ganze 1997 und das halbe Jahr ’98 habe ich in der Nähe von New York City gelebt. Dort zuerst für eine Interior Designerin und danach Up-State NY als Pferdetrainerin gearbeitet.
  23. Ich liebe neues zu erlernen und mich ständig weiter zu bilden. Handels-, Massage-, Vitalstoffe-, Stoffwechselaktivierung-, Access Consiousness®-, Innenarchitektur-, Farbdesignerausbildung um davon einige zu nennen.
  24. Seit meiner Asien Reise 2012 trinke ich keinen Alkohol mehr. Und das hat einfach mal mit einem Neujahrsvorsatz „ein Jahr ohne“ angefangen.
  25. Ich esse sehr gerne gut, reichlich und auch ziemlich oft gerne deftig (Butter, Käse, Rahm) wie ich es seit meiner Kindheit auf dem Bauernhof gewöhnt bin.
  26. Als Dessert-Liebhaberin geniesse ich ohne Bedenken, bei jeder guten Gelegenheiten, gerne zwei Nachspeisen statt nur eine.
  27. Lakritze und „Kafi-Chrüter“ finde ich grässlich. Sogar Anis-Guetzli kann ich stehen lassen!
  28. Ich liebe Musik! Vor allem die, die mit viel Herz und Seele gespielt wird. Egal ob Rock, Goth, Grunge, Pop, Klassisch oder Ländlermusik. Hingegen, sind mir Menschen die neue Schlagermusik mögen, immer ein bisschen suspekt 👻.
  29. Ich liebe es zu tanzen! Früher ganz regelmässig an der Street-Parade und dort auch auf den Love-Mobilen (grosse Wagen die von Trucks o.ä. gezogen werden und ein DJ-Pult und Tanzfläche bieten).
  30. Winter und Schnee habe ich gehasst, bis ich mit 18 Jahren Snowboard fahren gelernt habe.
  31. Schon während meiner Ausbildungszeit wusste ich, bevor ich je irgendwo sesshaft werde oder mich selbständig mache, muss ich Neuseeland bereisen – das könnte mein Land für „alles“ sein.
  32. Im Jahr 2001 habe ich Neuseeland für 5 Monate abgecheckt. Das wunderbare Land bereist, dort gearbeitet und es lieben gelernt! (War 2010 bereits wieder auf einer Motorradtour dort 😍.) Habe mich aber entschieden mein Leben Schweiz basiert zu führen.
  33. Ich liebe Sprachen. Jede Einzelne davon öffnet eine neue Welt und vergrössert den Horizont, finde ich. Leider spreche ich nur zwei richtig gut (Deutsch und Englisch).
  34. Drei Wochen Sprachaufenthalt in Südfrankreich (2015) haben meine Liebe, auch für diese Sprache und Land, vertieft. Leider sind mir inzwischen wieder viel zu viele Wörter vergessen gegangen.
  35. Ich habe meine Ex-Schwiegermutter erst nach 7 Jahren (kurz vor meiner Scheidung) kennengelernt. Ok, sie lebt in Australien und ich war nach 2001 nie mehr dort.
  36. Ich bin „Benzinverseucht“. Das bedeutet, ich liebe es kraftvolle Motoren zu steuern, 2- und 4rädrige!
  37. Ich liebe Bücher und lese meistens mehrere Fach- und Sachbücher gleichzeitig.
  38. Dicke spannende Geschichten ziehe ich am liebsten unisono im Lese-Marathon rein. Es hat schon manche durchlesene Nacht gegeben in meinem Leben.
  39. Bücher und Filme, sogar Kinderfilme wie Dumbo – der kleine fliegende Elefant, bringen mich zum Weinen und Nachdenken für Tage.
  40. Ich bin gedanklich sehr flexibel und kann mit plötzlich ändernden Situationen super umgehen.
  41. Dafür ist es für mich ein graus, länger als 2 Stunden etwas langweiliges, monotones zu tun.
  42. Ich bewundere Fabrikarbeiter die, tagein und tagaus, das selbe und dieses ununterbrochen gut tun können!
  43. Ich finde, 1.  jeder Mensch sollte mal in einer Fabrik gearbeitet und 2. auch mindestens einmal in seinem Leben ein Tier selber getötet, dieses ausgeweidet, gekocht und gegessen haben. (Ok, ausser Vegetarier und Veganer 😀 – bin überzeugt es würde dann mehr V. und V. geben!)
  44. Ich bin Flexitarier. Von 2011 bis 2016 habe ich mich vegetarisch ernährt und finde nun pflanzlich basiertes Ernährung mega spannend. Aber ich mag eben auch Steaks vom Bio-Rind… und Käse… und Rahm!
  45. Am meisten Mut in meinem Leben hat mich der Sprung von einer Brücke gekostet. Ich hab vorher und nachher, bis jetzt, nie mehr so geschrien! 😅
  46. Von meinen erlernten Fähigkeiten bin ich am dankbarsten dafür, das Meditieren gelernt zu haben.
  47. Anzunehmen was ist, nicht zu Verweifeln an Dingen die ich nicht ändern ändern kann und dabei immer die Augen und den Geist offen behalten für das Gute und die Veränderung, das ist meine Philosophie.

 

4 Gedanken zu „Fun Facts

  1. Wow, was für ein spannender Einblick in Dein Leben. Bei einigen konnte ich ein Häkchen machen, bei anderen hast Du einfach meine Bewunderung, dass Du das machst. Und ich bin mit 166 immerhin der Grösste in meiner 4köpfigen Familie. Und die Krone der Schöpfung (sagen meine Schwestern)..

  2. Buäh, Lakritze mag ich auch überhaupt gar nicht. Ich schmecke das auch überall raus, wenn es irgendwo mit drin ist. Deinen Punkt 38 mit den dicken spannenden Geschichten kann ich total nachvollziehen (auch wenn ich am nächsten Tag dann total müde bin). Tolle Liste! In dir steckt tatsächlich noch viel mehr als ich dachte und schon wusste. 🙂

    1. Nach dicken spannenden Romanen, in einer Art Halbtrance, übernächtigt den nächsten Tag überstehen… Auch eine Erfahrung, gell? Übrigens verrate mir bitte nochmals per pn welchen Punkt du gemeint hast mit: mal zusammen zu machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.